Mach mal sollte man einfach mal gehen statt fahren

Das ist das was ich heute gemacht habe. Was aber zu erst keine Absicht war.

Das ganze hat damit angefangen das ich Heute früher fertig war mit der Arbeit und somit früher nach Hause konnte.

Da auch zur Zeit auf der Linie U6 BVG gebaut wird jedenfalls ab ca 22 Uhr.

Naja ich dachte mir bist früher Fertig kannst also noch durchfahren bevor die beginnen. Dann war ich Friedrichstarße (Linie U6).

Und da kam dann die durchsage das zwischen Halisches Tor und Platz der Luftbrücke Pendelverkehr besteht.

Da dachte ich mir mist doch zu Spät naja ich kannte die Prozedur an sich ja schon.

Und was habe ich gemacht natürlich bin ich Halisches Tor ausgestiegen weil eigentlich dort das Gleis gewechselt werden soll und die Bahn zurück Fährt.

Aber naja was sie dann nicht tat sondern weiter nach Mariendorf fuhr und ich etwas blöd schaute ….

Erst wollte ich warten auf die nächste Bahn doch dann bin ich aus irgendeinem Grund auch immer zur Treppe gegangen und die Hoch gegangen dachte mir zu erst das ich bis Platz der Luftbrücke zu Fuß gehe.

Dachte mir ich schaue mir etwas die Stadt an was ich auch nicht bereut habe naja musste auch etwas den Weg suchen ging aber auch Schnell.

Dann war ich Platz der Luftbrücke angekommen. Wo ich dann die Treppe runter zur Bahn sah. Nur leider sah ich auch ein paar Typen da die erstmal nen Fahrrad fast zu Schrott verarbeitet haben und dann sich bei der Treppe hinstellten. Die Treppe habe ich dann gemieden.

Bin also weiter gelaufen dachte mir jetzt laufe ich bis Tempelhof.

Wo ich auch mal wissen wollte wie lange ich brauche um von Platz der Luftbrücke zu Tempelhof zukommen. Weil ich da früher ca 20min gebraucht habe. (Bin da mal zur Dekra Akademie gegangen.. ist ne andere Geschichte…)

Habe auch nur 10min gebraucht 🙂

Und da sagte ich mir fahre ich jetzt mit der Bahn oder gehe ich weiter zu Fuß? Aus einem Grund auch immer bin ich weiter zu Fuß und naja es wurde auch irgendwie belohnt. Weil auf dem Ganzen weg vom Halischem Tor bis zur Platz der Luftbrücke habe ich viele Fröhliche Menschen gesehen. Was mich auch Glücklich gemacht hat.

Und wo ich auch nachdenken musste was mir nen Guter Stammkunde/Freund gesagt hat: „Man sollte jedes Sekunde des Lebens genießen“

Also zurück zum Gehen 🙂

Ich wollte also nen Bier weil ich irgendwie Lust drauf hatte 🙂

Habe also auf meinem nach Hause weg die Augen offen gehalten nach nem Laden wo ich mir nen Bier kaufen kann.

Bis ich dann Kaisern-Augusta-Straße war wo noch eine Dönner Bude auf hatte.

Bin also da rein nen Bier gekauft und weiter nach Hause gegangen und neben bei das Bier getrunken.

Dann war ich Ullsteinstarße wo das neue Einkaufcenter „Tempelhofer Hafen“ steht.

Was ich so Fertig gebaut noch nicht gesehen habe weil ich ja immer mit der U-Bahn gefahren bin also genau da drunter …

Leider war es schon Zu so konnte ich es mir nur etwas von Außen ansehen was auch Okay war 🙂

Dann bin ich weiter und die letzten 10min Fußweg habe ich nochmal darüber nachgedacht was mir dieser Stammkunde/Freund gesagt hat.

Und ich habe es Verstanden und nen Lächeln auf dem Gesicht.

Warum ich das hier Geschrieben habe fragt ihr euch?

Ganz einfach geht mal andere Weg und lauft auch mal durch eure Stadt und seht was sich verändert hat.

Und genießt euer Leben so wie es ist. Denn es ist euer Leben. Das jetzt und Hier.

Es ist euer Zeit.

Und last euch eure Leben von niemanden versauen 🙂

Gruß euer LinuxDonald